Heute war ich zu einem besonderen Vereinsgespräch eingeladen. Gemeinsam mit meinem Mitbewerber stellte ich mich den Fragen der freiwilligen Feuerwehr Alsbach-Hähnlein. Eine zweistündige Gesprächsrunde in freundlicher Atmosphäre im gut gefüllten und ganz schön heißen Sitzungsraum des Alsbacher Gerätehauses. Die Moderation haben sich die beiden Vereine geteilt.
Die wesentlichen Themen waren die Tageseinsatz-Sicherung, Nachwuchsgewinnung und Helferbindung. Wir diskutierten, wie die Einsatzakzeptanz durch Arbeitgeber verbessert werden kann, allen voran der eigenen Gemeindeverwaltung und des ZKD. Wichtig, dass wir hier verlässlich sind und gutes Beispiel geben. Außerdem, wie wir die Jugend und auch ihre Eltern für die Arbeit in der Feuerwehr gewinnen, welche Anreize dafür sinnvoll und leistbar sind. Ich denke, wir sollten neben Schülerinnen und Schülern gezielt  Azubis und junge Migranten in Alsbach-Hähnlein ansprechen. Zuletzt wurde ich natürlich gefragt, wie ich es mit den Standorten halten will. Da gilt für mich der bestehende und fortzuschreibende Bedarfs- und Entwicklungsplan von 2015 mit der klaren Aussage, dass die derzeitige Standortverteilung beibehalten werden soll. Persönlichen Austausch gab es zum Schluss noch in der Kellerbar.