Miteinander Orte bewahren und weiterentwickeln

Neuer Marktplatz in Hähnlein

Die Fertigstellung der Ortsmitte von Hähnlein hat für mich höchste Priorität. Inzwischen herrscht auch Einigkeit über die Umsetzung im Gemeindeparlament, Geld steht zur Verfügung und wir können konkret planen. Wir fangen dabei nicht von vorne an: Schon seit langem gibt es gute Konzepte, die mit den Bürgerinnen und Bürgern erstellt wurden. Nachdem die Feuerwehr aus der Ortsmitte ausgezogen ist, stellen sich aber auch neue Fragen, für die ich auch heute die Bürgerschaft mit einbeziehen möchte. Schon seit dem Frühsommer bin ich dazu immer wieder mit Hähnleinerinnen und Hähnleinern im Gespräch. Das Geld aus der sogenannten „Hessenkasse“ ist ein guter Einstieg, wird meines Erachtens aber nicht ausreichen, um das gesamte Konzept umzusetzen. Weitere Gelder sind deshalb in die nächsten Haushalte einzustellen, damit der Marktplatz grüner wird und für alle Generationen Platz zum Treffen und Bewegen bietet.

Verschönerung der Erpelanlage in Alsbach

Die Neugestaltung der Erpelanlage in Alsbach ist ein lang gehegter Wunsch von mir. Im Rahmen des „Lokalen Bündnisses für Familie“ wurde eine breite Diskussion geführt und schließlich konkrete Planungswünsche an den Gemeindevorstand gerichtet. Die Umsetzung scheiterte damals daran, dass im Zuge der Finanzkrise die benötigten Gelder fehlten. Der später von der Gemeindevertretung beauftragte Arbeitskreis erstellte 2016 ein gutes Konzept, das ich unterstütze. Allerdings hatten wir dort darin auch festgehalten, dass das Projekt in Teilschritten umgesetzt werden soll. Gedacht war dabei auch an ehrenamtlichen Einsatz und das Einwerben von Sponsoring für einzelne Teile der neuen Erpelanlage, um die Gemeindefinanzen zu schonen. Denn aus meiner Sicht gibt es in der Gemeinde auch andere wichtige Themen, die für eine schrittweise Umsetzung gesprochen hätten. Die Mehrheit in der Gemeindevertretung entschied sich aber für einen größeren Wurf und die schnelle Umsetzung der meisten Ideen. Als Bürgermeisterin werde ich darauf achten, dass wir den Kostenrahmen sinnvoll nutzen, um noch Spielraum für andere Projekte zu haben.

Attraktive Spielplätze und genügend Sitzmöglichkeiten

Neben den Ortsmitten in Alsbach und Hähnlein liegen mir die Spielplätze am Herzen. Einige müssen dringend erneuert und verbessert werden. Mit Unterstützung durch den Seniorenbeirat möchte ich noch mehr Ausruh-Plätze für Seniorinnen und Senioren anbieten. Es müssen ja nicht immer Bänke sein. Aus Beispielen „bewegter Städte“ möchte ich gern kreative Ideen aufgreifen, die sowohl zum Sitzen als auch zum Bewegen einladen.

Mehr Grün in Alsbach-Hähnlein

Der enorm heiße Sommer 2018 hat uns gut vor Augen geführt, wie verletzlich unsere Natur ist. Nachhaltigkeit wird oft betont, braucht aber noch einige konkrete Schritte. Grün innerhalb der Ortsteile ist deshalb auch in einem von Wald und Feld umgebenen Ort wichtig. Deshalb will ich das Kleinklima in den Ortsteilen durch zusätzliche Bäume, Hecken und Pflanzen stärken. Die schon lange aufgeschobene Renaturierung des Landgrabens möchte ich endlich angehen.

Sie konnten mich treffen:

  • In den 118 Straßen der Gemeinde, in denen ich seit 10 Wochen unterwegs war, bei etwas über 1000 Gesprächen.
  • Bei 7 eigenen Veranstaltungen
  • Bei vielen Terminen von Politik und Vereinen
  • Im Internet, per Mail und Telefon

Direkter Kontakt zu mir:

Anke Paul | Kirchstraße 44 |
64665 Alsbach-Hähnlein

Tel: 06257/939422  Mobil: 0162/9832754
Mail: anke@anke-paul.de
fb.me/ankepaul2019
instagram.com/anke.b.paul

Hier geht es zum Kontaktformular.